seit 

11/2019

 - 

01/2021

Franz Gertsch

Holzschnitte

Franz Gertsch

Franz Gertsch, geboren 1930 in Mörigen (Bern), zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern der Gegenwart. Von seinem internationalen Durchbruch an der "documenta 5" in Kassel 1972 bis heute hat Gertsch ein reiches malerisches und graphisches Werk geschaffen.

Einen besonderen Stellenwert im Werk von Franz Gertsch nehmen die Holzschnitte ein. In einer bislang unbekannten Präzision in der Ausführung und in Monumentalformaten, die schon allein bei der Papierherstellung an die Grenzen des Machbaren stossen, hat Gertsch mit diesem traditionellen Medium neue Dimensionen erschlossen.

Ein Beispiel dafür ist der übergroße Holzschnitt „Doris“, der lange im Büro von Alt-Bundesrat Johannes Schneider-Ammann im Bundeshaus hing und jetzt den Eingang der wunderschönen und historischen Räumlichkeiten von Chefinvest schmückt. In der Ausstellung werden u.a. weitere Portraits „Bagatelle IV – Silvia “, „Gräser“, „Ufersteine", „Bagatelle II – Pestwurz“ Holzschnitte gezeigt.

Die Ausstellung war eine Kooperation mit dem Museum Franz Gertsch in Burgdorf und wurde von Christina Scheublein (SCHEUBLEIN Fine Art) und Arno Stein (Franz Gertsch Museum) konzipiert und kuratiert.

http://www.museum-franzgertsch.ch

https://www.scheubleinfineart.com

No items found.
Mehrwert schaffen
Erfolgreiche, interdisziplinäre Vermögensberatungskompetenz aus einer Hand.
Kontaktieren sie uns